Die Vorbereitung auf den Weg zurück in die Unabhängigkeit!

startklar MPU - Vorbereitung

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anmeldung
Zur Teilnahme an den Kursen ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich.
Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen (Per Anmeldeformular auf der Homepage, E-Mail). Durch die schriftliche Buchungsbestätigung (per Email) von startklar-MPU wird die Anmeldung verbindlich und es kommt ein Vertrag zustande.

Der Vertrag kommt ebenfalls zustande, wenn die vollständige Lehrgangsgebühr vorab auf dem Konto von startklar-MPU eingegangen ist (Überweisung, Paypal) und die Teilnahmemöglichkeit durch startklar-MPU schriftlich (Per E-Mail) bestätigt wurde.

2. Bescheinigungen
Eine Bescheinigung wird nur dann ausgestellt, wenn:

- die Lehrgangsgebühr entrichtet wurde
- bei Rechnungsstellung nach Kursende

Das Ausstellen einer Ersatzbescheinigung für einen Lehrgang ist nur innerhalb des laufenden Jahres möglich. Frühere Bescheinigungen aus vergangenen Jahren können nicht ausgestellt werden. Die Ausstellung einer Ersatzbescheinigung ist kostenpflichtig. Ein Rechtsanspruch auf das Ausstellen einer Ersatzbescheinigung besteht nicht. Die Kosten hierfür betragen 10€.

3. Storno
Der Teilnehmer muss bis am Kurstag 9:00 Uhr den Kurs schriftlich (info@startklar-mpu.de) oder telefonisch absagen. Kosten werden nur bei Vorlage eines ärztlichen Attestes erstattet oder für einen nächsten angemeldeten Kurs einbehalten bzw. umgebucht.

4. Kursabsagen durch startklar-MPU
Ein Lehrgang kann durch startklar-MPU abgesagt werden, wenn die erforderliche Mindestteilnehmerzahl (variiert je nach Kurs) nicht erreicht wird. Die Absage wird dem Teilnehmer bzw. Auftraggeber rechtzeitig, jedoch mindestens 2 Werktage vor Lehrgangsbeginn bekannt gegeben. Sollte aus Gründen höherer Gewalt oder plötzlicher Krankheit eines Ausbilders der Lehrgang kurzfristig ausfallen müssen, ist dies möglich. startklar-MPU bemüht sich in solchen Fällen unverzüglich um einen Ersatztermin. Sollte kein passender Ersatztermin angeboten werden können, werden bereits gezahlte Lehrgangsgebühren zurückerstattet. Darüberhinausgehende Rechtsansprüche, insbesondere die Erstattung der Kosten aus Arbeitsausfall, Fahrtkosten, etc. bestehen nicht.

5. Ausschluss von der Teilnahme
startklar-MPU ist berechtigt, Teilnehmer in besonderen Fällen, z.B. bei Zahlungsverzug, Störungen der Veranstaltung und des Betriebsablaufs, zu spätem Erscheinen am Lehrgangstag (>30 Minuten), Fehlen der in der Anmeldung zugesicherten Teilnahmevoraussetzungen, nicht erfolgreiche Absolvierung von Zwischenprüfungen oder Lernzielen, von der weiteren Teilnahme auszuschließen.
In diesen Fällen hat startklar-MPU einen Anspruch auf die Zahlung des vollen Teilnehmerentgeltes.

6. Haftung / Hausordnung / Verschwiegenheit
Die Haftung von startklar-MPU, mit Ausnahme von Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, ist ausgeschlossen, es sei denn, dass der Schaden auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten von startklar-MPU, ihrer gesetzlicher Vertreter oder ihrer Erfüllungsgehilfen beruht. Während des Lehrgangs/Seminars entstandene Schäden sind der Seminarleitung und Institutsleitung unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Die Hausordnung ist bei Veranstaltungen in den Räumlichkeiten von startklar-MPU zu beachten, die Verschwiegenheitsverpflichtung insbesondere von persönlich Besprochenem wird mit der Anmeldung uneingeschränkt anerkannt.
Die Haftung für unvorhersehbare atypische Schäden wird ausgeschlossen. startklar-MPU übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit oder Richtigkeit der ausgehändigten Materialien und vermittelten Informationen. Haftungsansprüche gegen startklar-MPU, unabhängig davon ob materieller oder ideeller Art, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der ausgehändigten Materialien und vermittelten Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und/oder unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

7. Nebenabreden
Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

8. Datenschutz
Es erfolgt die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß § 33 Bundesdatenschutzgesetz. Die Daten werden ausschließlich für innerbetriebliche Zwecke verwendet. Dem Datenschutz wird entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen Rechnung getragen (siehe Impressum).

9. Sonstiges
Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Vertragsparteien ist Aachen.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, so behalten die übrigen Bestimmungen ihre Gültigkeit. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen und im Falle fehlender Regelungen ist eine angemessene Regelung zu vereinbaren, die dem Sinn und Zweck beider Parteien am ehesten entspricht.


Eschweiler, Januar 2020


 

UA-158611561-1